26. August 2012

Der gute Hirte

Ausschnitt aus dem Altarbild in St. Conrad (Berlin Hohenschönhausen)



aus Lukas 15

4 Welcher Mensch ist unter euch,
 der hundert Schafe hat und, 
wenn er "eins" von ihnen verliert, 
nicht die neunundneunzig in der Wüste lässt
 und geht dem verlorenen nach, bis er's findet?
5 Und wenn er's gefunden hat,
 so legt er sich's auf die Schultern voller Freude.
6 Und wenn er heimkommt, 
ruft er seine Freunde und Nachbarn 
und spricht zu ihnen: 
Freut euch mit mir; 
denn ich habe mein Schaf gefunden, 
das verloren war.
7 Ich sage euch:
 So wird auch Freude im Himmel sein 
über "einen" Sünder, der Buße tut, 
mehr als über neunundneunzig Gerechte, 
die der Buße nicht bedürfen. 
___
4 'Suppose one of you has a hundred sheep 
and loses one of them. 
Doesn't he leave the ninety-nine in the open country 
and go after the lost sheep until he finds it?
5 And when he finds it,
 he joyfully puts it on his shoulders
6 and goes home. 
Then he calls his friends and neighbours together and says,
 “Rejoice with me;
 I have found my lost sheep.”
7 I tell you that in the same way
 there will be more rejoicing in heaven over one sinner 
who repents than over ninety-nine righteous people
 who do not need to repent.
___

1 Kommentar:

Egbert Büschel hat gesagt…

Ich finde es bemerkenswert, durch deine Fotos, Gedanken und Gleichnisse immer wieder auf wichtige Dinge im Leben miteinander fokusiert zu werden.

Dank dir sehr dafür,
auch eine Art des guten Hirten Daseins,
egbert